P1 – Reflexion im Training I –
Grundlagen
28.-30.11.2018

498,00 

Grundlagen zur Reflexion im handlungsorientierten Training

In Teil I stehen die Form der Vertiefung sowie die richtige Kombination von sinnvollen Fragen mit hilfreichen, weiterführenden Aktivierungen im Mittelpunkt.
Handlungsorientierte Ansätze kombinieren Aktion und Reflexion. Besonders letztere so zu gestalten, dass sie auch bei den Teilnehmenden als Bereicherung und nicht als Last gesehen wird, bedarf einer zielgerichteten Auswahl an Fragen und zusätzlichen Aktivierungen.

In dieser Fortbildung lernen die Teilnehmenden die verschiedenen Reflexionsformen und deren handlungsorientierte, durchaus auch „kurz und knackige“ Umsetzungsweisen.
Das eigene Anleiten von Reflexionsrunden nach durchgeführten Aktionen und das anschließende Feedback ermöglichen es allen Teilnehmenden, ihre Reflexionskompetenzen zu trainieren.

Kategorie:

Beschreibung

Grundlagen zur Reflexion im handlungsorientierten Training

In Teil I stehen Grundlagen sowie die richtige Kombination von sinnvollen Fragen mit hilfreichen, weiterführenden Aktivierungen im Mittelpunkt.
Handlungsorientierte Ansätze kombinieren Aktion und Reflexion. Besonders letztere so zu gestalten, dass sie auch bei den Teilnehmenden als Bereicherung und nicht als Last gesehen wird, bedarf einer zielgerichteten Auswahl an Fragen und zusätzlichen Aktivierungen.

In dieser Fortbildung lernen die Teilnehmenden die verschiedenen Reflexionsformen und deren handlungsorientierte, durchaus auch „kurz und knackige“ Umsetzungsweisen.
Das eigene Anleiten von Reflexionsrunden nach durchgeführten Aktionen und das anschließende Feedback ermöglichen es allen Teilnehmenden, ihre Reflexionskompetenzen zu trainieren.

Teil I (Grundlagen) ist Bestandteil der Trainer_innenausbildung Erlebnispädagogik.

Ziele

Wer sich neu mit Erlebnispädagogik/Handlungsorientiertem Lernen beschäftigt, ist häufig von den Aktionen so gebannt, dass die Aufarbeitung zu kurz kommt. Wenn dann reflektiert wird, sind die Teilnehmenden oft nicht bei der Sache, da die Reflexion vielfach als langatmige und langweilige Pflichtübung empfunden wird.
Die Fortbildungsteilnehmer_innen lernen vielseitige Reflexionsformen in ihren verschiedenen Ausprägungen kennen und diese zielgruppengerecht anzuwenden.

Inhalte

  • Grundsätze: Lösungsorientiert, aktiv und systematisch vorgehen
  • Phasen in der Reflexion: Reflektieren in 3 bis 5 Stufen /Reflexionsspirale
  • Ziele in der Reflexion: Grundsätzliche Ausrichtung auf die vom Teilnehmenden gewählten Ziele
  • Aktivierung: Von „Daumenabfrage“ bis „Zielwanderung“
  • Fragen stellen: Grundprinzipien der Fragetechniken, „W-Fragen
  • Visualisieren, Ergebnisse festhalten: Bilder, Karten, Charts, …
  • Denkmodelle verwenden: grundsätzliches Prinzip der Arbeit mit Denkmodellen am Beispiel „Riemann Kreuz“
  • Den eigenen Reflexionsstil in Selbst- und Fremdbild erfahren

Leitung

Jörg Friebe

Leistungen

  • Teilnehmergebühr
  • Pausensnacks
  • Seminarunterlagen als pdf
  • Fotoprotokoll
  • Verpflegung (KOMM.aktiv kauft ein – Teilnehmende bereiten zu)

Optionale Leistungen

25,- € pro Nacht
Übernachtung im Doppelzimmer oder Dreibettzimmer

Buchungswunsch bitte mit angeben. Die Übernachtung ist eine Leistung vom Gäste- und Tagungshof Weitblick und wird separat abgerechnet.

Literaturtipp

Friebe, Jörg Reflexion im Training Bonn 2010

Termin (e)

28.-30. November 2018

Seminarzeiten

Mi.:   17:00 – 21:00 Uhr
Do.:  09:00 – 18:00 Uhr
Fr.:  09:00 – 15:30 Uhr

Ort

Gäste- und Tagungshof Weitblick, Barsinghausen

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “P1 – Reflexion im Training I –
Grundlagen
28.-30.11.2018”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.