Body percussion und Guten-Tag-Rap Tutorial

Auf der letzten Fortbildung „Kooperative Abenteuerspiele / Lernprojekte anleiten“ haben wir uns auch ein wenig musisch beschäftigt. Dabei ist die Body Percussion und der Guten Tag Rap zur „Seminardokumentation“ mit aufgenommen worden.

Body Percussion

Mit diesem Video könnt ihr euch Schritt für Schritt in die Body Percussion einarbeiten. Die einzelnen Schritte sind im Hintergrund auf dem Flipchart noch einmal notiert und bunt hinterlegt. Ihr könnt beim Video auch die Stopp-Funktion nutzen 🙂 falls es zu schnell geht. Wenn ihr es mit euren Gruppen ausprobieren wollt, fangt kleinschrittig an. Zunächst bringe ich den Ablauf der ersten Zeile bei, dann erweitere ich Zeile für Zeile. Auch die Geschwindigkeit und somit der Schwierigkeitsgrad steigert sich wie von Lernprojekt zu Lernprojekt.

 

Bein Bein Brust Schnips Klatsch

Brust Brust Schnips Klatsch (Pause)

Brust Schnips Klatsch

Brust Schnips Klatsch Klatsch

Die Body Percussion wie auch der Guten-Tag-Rap kann mit einer Gruppe als Warming up eingeprobt werden. In vielen mehrtägigen Gruppenprogrammen haben wir dies auch schon über eine ganze Woche immer wieder geübt, so dass schließlich die Body Percussion und der Guten Tag-Rap miteinander inszeniert werden konnte. Man kann auf den Rap einen doppelten Durchgang der Percussion legen, so dass beides miteinander harmoniert und als gemeinsames Musikstück kombiniert werden kann.

Guten Tag Rap

Der Guten Tag Rap eignet sich als Start in den Tag oder immer dann wenn die Stimmung in der Gruppe gerade so ist, dass man sich nicht mal mehr Guten Tag wünschen mag: also am Tiefpunkt. Allerdings sollte er in entspannterer Atmosphäre eingeübt sein, dann kann man in Phasen eines Stormings damit die Gruppe wieder etwas auflockern.

 

Guten Tag Guten Tag

Guten Guten Guten Guten Guten Tag

Guten Tag Tag Tag

Guten Guten Guten Tag

Guten Tag Guten Tag Guten Tag

 

Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Videos – viele kleine Dinge können während eines erlebnispädagogischen Trainings hilfreich sein. Schau mal in unser Fortbildungsprogramm, vielleicht findest Du weitere Module mit denen Du deinen persönlichen Trainerkoffer füllen kannst.