23. Februar 2017

Gütesiegel für Erlebnispädagogik-Ausbildung

Der Bundesverband Individual- und Erlebnispädagogik (BE e.V.) zeichnet die erlebnispädagogische Aus- und Weiterbildung von KOMM.aktiv mit Gütesiegel aus

„Qualität in der Individual- und Erlebnispädagogik – Mit Sicherheit pädagogisch!“ („beQ“)

Gütesiegel für die Aus- und Weiterbildung zum Erlebnispädagogen

„Das Gütesiegel „beQ“ steht am Ende eines Zertifizierungsverfahrens. Hierbei müssen festgelegte Qualitätsstandards in verschiedenen Kriterien vom Anbieter nachgewiesen werden.

Die erbrachten Nachweise werden dann in einem unabhängigen und externen Audit begutachtet. Dafür erfolgt ein Vor-Ort-Besuch eines/einer Auditor/in wobei in einem Beratungsgespräch Fragen geklärt werden sowie Entwicklungslinien aufgezeigt und Veränderungsprozesse (wo nötig) angeschoben werden. Die Ergebnisse werden in einem Auditbericht schriftlich festgehalten.“ (Quelle: Homepage des Be e.V.)

Das Audit wurde nun abgeschlossen und dem Vorstand die uneingeschränkte Vergabe des Gütesiegels von Seiten der Auditorin empfohlen.

Gütesiegel als Bestätigung der Expertise

„Das Gütesiegel bestätigt unser langjährig entwickeltes und bewährtes Curriculum und die handlungsorientierte Lehr- und Lernmethode“, freuen sich die Geschäftsführer und Ausbilder Jörg Friebe und Roland Florin aus Barsinghausen und Nieheim, die unter der Marke ReSolTat auch Teamentwicklung in Unternehmen und Coaching für Führungskräfte (u.a. auch als Segelcoaching) anbieten. Bereits seit 2006 bildet KOMM.aktiv erlebnispädagogische Trainer_innen aus.

Teilnehmer entscheiden sich bewusst für Schwerpunkt „Reflexion“

Die Rückmeldung aus einem Telefonat der Auditorin mit einem Absolventen der Aus- und Weiterbildungsreihe bestätigte die fundierte Qualität. Im Auditbericht hält die Auditorin das Telefonat wie folgt fest:

„Es war möglich, ausführlich mit einem Teilnehmer zu telefonieren, der die Ausbildung frisch abgeschlossen hat. Er gibt an, durch die als sehr gut strukturierte und inhaltlich hochwertig empfundene Ausbildung einen noch besseren Einblick in erlebnispädagogische Handlungsfelder erlangt zu haben. Er habe sich wegen des Schwerpunkts „Reflexion“ bewusst für diesen Anbieter entschieden. Der Teilnehmer berichtete, dass ihm die interaktive Form des Lernens sehr zugesagt habe wie auch der Fokus auf ihn selbst als professionell handelnde Persönlichkeit im Berufsfeld. Überrascht haben ihn die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten im Bereich der Niedrigseilgärten. Insgesamt sei die Ausbildung empfehlenswert, er habe sich zu jedem Zeitpunkt gut begleitet, „bedient“ und aufgehoben gefühlt.“

Weitere Informationen zur mit dem Gütesiegel ausgezeichneten Aus- und Weiterbildung

Die Aus- und Weiterbildungsreihe von KOMM.aktiv ist modular aufgebaut und lässt eine hohe individuelle Flexibilität zu, so dass eine berufsbegleitende Ausbildung zwischen 9 Monaten und 3 Jahren ermöglicht wird. Die Reihenfolge der Teilnahme an den einzelnen Modulen ist – mit wenigen Ausnahmen – frei gestaltbar. Ebenso können die Handlungsfelder der Erlebnispädagogik nach den eigenen Interessen und späterer Anwendungsmöglichkeit gewählt werden. Eine individuelle Entwicklungsmappe hält die persönlichen Entwicklungsschritte als professionelle_r Trainer_in fest.

Die Ausrichtung auf die Reflexionskompetenz dokumentieren auch die zwei Fachbücher, die in der Trainer-Szene stark nachgefragt werden, sowie die von KOMM.aktiv entwickelten Reflexionstools.

Weitere Informationen über die Aus- und Weiterbildungsreihe von KOMM.aktiv erhalten Sie unter www.kommaktiv.de